previous arrow
next arrow
Slider

John Blow: Venus and Adonis // Luzerner Theater 2015/2016 // Bühne: Nadine Moroni // Kostüme: Katharina Andes // Dramaturgie: Christian Kipper // Musikalische Leitung: Johannes Strobl // Regie: Wolfgang Berthold // Mit: Venus – Kathrin Hottiger, Adonis – Serfain Heusser, Cupid – Simone Filber, Ensemble – Olivia Allemann, Ursina Patzen, Livio Schmid, Benjamin Widmer // Fotos: Ingo Höhn

»[Die Produktion] war, alles zusammengenommen, die hinreissendste Opernpremiere der letzten Jahre im UG. Und mitunter so ausdrucksstark und präzis wie ein Stich ins Herz. (…) Wie musikalisch inszeniert, zeigen die Bewegungen in kontrapunktisch verflochtenen Ensembles, die auch die übrigen Sänger immer wieder individuell in den Vordergrund treten lassen.« (Luzerner Zeitung, 20.2.2016)

»Frei nach René Magritte nimmt diese Inszenierung ihren Ausgang bei einer Irritation. (…) Was ist das für eine mythisch überhöhte Liebe in Blows Oper? Was hat sie mit unserem Leben und Lieben heute zu tun? Witzig, teils klug, teils phrasenhaft philosophieren die Beteiligten in salopper Alltagssprache über die grossen Fragen.« (Neue Zürcher Zeitung, 20.2.2016)

Menü schließen